Word-Vorlagen_lizengo

Written by 10:00 lizengo-Ratgeber

Word-Vorlagen für alle Lebenslagen: Tipps & Tricks

Ob Visitenkarten, Lebenslauf, Geschäftsbrief oder Etiketten: Mit den Word-Vorlagen kannst du einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Und das Schöne dabei ist: Die Vorlagen in Word sind sehr vielfältig und passen sich deinen Bedürfnissen an. Mit unseren Tipps und Tricks kannst du bald wie ein Profi die Word-Vorlagen nutzen. Bist du startklar? Na dann: Let’s go!

Word-Vorlagen: Du hast die Qual der Wahl

Vorlagen hat Word mehr als genug zu bieten. Also musst du nicht unbedingt deine eigenen Templates erstellen. Auch wenn du das selbstverständlich kannst. Was du aber mit den Word-Vorlagen definitiv machen kannst:

  • Du kannst sie mit deinen eigenen Angaben (auch Bilder) befüllen.
  • Die Schrift (Art, Größe, Farbe usw.) lässt sich beliebig verändern.
  • Die farbigen Hintergründe lassen sich bearbeiten.

Office-Templates: So wirst du fündig

Bevor du mit dem Schreiben beginnst, solltest du dir Gedanken über das passende Layout machen. Möchtest du einen Geschäftsbrief schreiben? Oder bist du eher auf der Suche nach einer Lebenslauf-Vorlage? Word hat jede Menge Templates im Gepäck. Daher solltest du wissen, wonach du suchst. Du weißt es? Perfekt! Dann zeigen wir dir, wo du die passende Word-Vorlage finden kannst.

  • Klicke unter dem Reiter „Datei“, auf „Neu“.
  • Und schon siehst du es:
    • Du kannst ein neues leeres Dokument erstellen.
    • Oder eben mit einer Vorlage starten:
Screenshot_Neues_Dokument_mit_Word-Vorlage_erstellen_lizengo
So erstellst du ein neues Dokument mit einer Word-Vorlage.
  • Auf den ersten Blick scheint es so, als ob das Angebot doch nicht so vielfältig wäre.
  • Aber: Dem ist nicht so – darauf weist dich auch Word unten hin.

„Ist nicht das Richtige dabei?“

„… Im oben angezeigten Suchfeld“ kannst du „nach weiteren Vorlagen suchen“ – so dein hilfsbereites Word-Programm. Das lassen wir uns nicht zweimal sagen:

  • Wie geben also – aus Jux – „Etiketten“ ein.
  • Und schon zaubert Word die Vorlagen her:
Screenshot_Etiketten_Vorlagen_Word_lizengo
Etiketten-Vorlagen gibt es in Word jede Menge!
  • Dabei findest du nicht nur Adressetiketten-Vorlagen in verschiedenster Ausprägung:
Screenshot_Adressetiketten_Vorlagen_Word_lizengo
Sollen es Adressetiketten-Vorlagen sein?
  • Neben Adressetiketten gibt es aber auch DVD/CD-Etiketten, wenn du Musik produziert hast und deiner gebrannten DVD/CD einen besonderen Touch verleihen willst:
Screenshot_CD_DVD_Etiketten_Vorlagen_Word_lizengo
Auch für deine CD-/DVD-Etiketten hält Word Vorlagen für dich bereit.
  • Oder soll es doch ein cooles Cover werden? Auch hier hat Word passende Etiketten-Vorlagen im Angebot:
Screenshot_Etiketten-Vorlagen_für_CD-Cover_in_Word_lizengo
Gestalte dein Cover, wie es dir beliebt – mit den Etiketten-Vorlagen in Word.

Du siehst es: An Auswahl mangelt es nicht. Jetzt wo du weißt, wo du nach deinen Word-Vorlagen suchen musst, können wir einen Schritt weitergehen. Wir zeigen dir, wie du Visitenkarten in Word erstellen kannst. Und wenn du eifrig deine Visitenkarten verteilt hast, wirst du dich auf die Lebenslauf-Vorlagen und Bewerbungsschreiben-Templates freuen. Du hast den Job? Dann wirst du sicherlich früher oder später für deine Rechnungen und Geschäftsbriefe die Word-Vorlagen gut gebrauchen können. Und wir erklären dir, wie es funktioniert. Los geht’s! 

Mit Word-Vorlagen Visitenkarten erstellen:
So geht’s

Klar. Du willst einen bleiben Eindruck hinterlassen. Also möchtest du hierfür auch einzigartige Visitenkarten erstellen. Kostenlos hat Word etwas dabei. Dabei kannst du eine Word-Vorlage nutzen und gleichzeitig individuelle Visitenkarten erstellen. Bist du bereit? Dann legen wir mal los.

Suche die passende Word-Vorlage aus

 Du klickst – wie gehabt – über den Reiter „Datei“ auf „Neu“ und trägst in die Maske „Visitenkarten“ ein. Und schon siehst du jede Menge Word-Vorlagen erscheinen. Auch hier gilt: Schau nach, welches Layout am besten zu dir passt. Und denk dran: Farben, Schriftfarben kannst du nachher ändern. Also wegen der vorgeschlagenen Farben usw. solltest du keine Word-Vorlage ausschließen. Wir nehmen mal folgendes Muster:

Screenshot_Visitenkarten_Vorlage_blaue_Kurve_in_Word_lizengo
Visitenkarten erstellen – mit einer Word-Vorlage.
  • Dann klickst du auf „Erstellen“.  So gelangst du zum neuen Dokument – mit der gewählten Visitenkarten-Vorlage:
Screenshot_einsatzbereite_Visitenkarten-Vorlage_lizengo
Deine Visitenkarten-Vorlage ist einsatzbereit.

So fügst du dein Logo ein

Als erstes möchtest du dein Firmenlogo – oder dein Foto – einfügen. Nichts leichter als das.

  • Klicke auf das Kästchen „Hier Logo einfügen“, um es auszuwählen.
  • Mit einem Klick auf der rechten Maustaste öffnet sich ein Fenster.
  • Hier gehst du auf „Bild ändern…“:
Screenshot_eigenes_Logo_in_Visitenkarten-Vorlage_einfügen_lizengo
Visitenkarten in Word erstellen? Mit passendem Logo natürlich!
  • Dann wählst du die Bild-Datei aus, die du hierfür verwenden willst.
    • Und tadaaaa – dein Logo ist da:
Screenshot_dein_Logo_ist_eingefügt_lizengo
Du hast soeben dein Logo in die Visitenkarten-Vorlage eingefügt.

Good to know: Je nach Word-Version wird das Logo automatisch in alle Visitenkarten übertragen. Wenn das nicht der Fall sein sollte, müsstest du den vorigen Schritt mehrmals wiederholen.

  • Dann füllst du die Textfelder mit den entsprechenden Infos aus.
    • Hierbei kannst du auch direkt die Schrift ändern (oben in der Leiste oder mit einem Rechtsklick an der selbigen Stelle).
    • Du kannst selbstverständlich auch Groß-/Kleinschreibung nach Belieben ändern.
  • Schon sieht das Ganze persönlicher aus:
Screenshot_ausgefüllte_Visitenkarten_in_Word-Vorlage_lizengo
Die Visitenkarten-Vorlage ist nun mit Inhalt gefüllt.

Hintergrundfarben noch anpassen

  • Hierfür kannst du auf die Design-Vorlagen zurückgreifen.
    • Diese findest du unter „Entwurf“ ganz links in der Leiste:
    • Mit einem Klick auf das entsprechende Design ändert sich der Hintergrund:
Screenshot_neues_Design_für_Visitenkarten-Vorlage_wählen_lizengo
Neues Design gefällig? Im Nu sieht die Visitenkarten-Vorlage ganz anders aus.
  • Am Ende kannst du noch die Schriftfarbe ändern. Schon sind die Visitenkarten kostenlos erstellt – und druckreif:
Screenshot_die_selbst_erstellten_Visitenkarten_sind_druckreif_lizengo
Herzlichen Glückwunsch: Du hast soeben deine Visitenkarten erstellt.

Das Endergebnis kann sich doch sehen lassen, oder?

So, die Visitenkarten sind fertig. Jetzt kann es an den Lebenslauf gehen. Wie du mit Word Bewerbungen schreiben kannst, haben wir dir in einem früheren Magazin-Beitrag erklärt. Jetzt konzentrieren wir uns auf den Umgang mit den Word-Templates.

Mach es wie die Profis
– mit den Lebenslauf-Vorlagen in Word

Den ersten Lebenslauf zu erstellen, kann ganz schön zeitintensiv werden. Zumal du aus der Masse herausstechen möchtest und den Job unbedingt willst. Aber keine Panik: Auch Lebenslauf-Vorlagen hat Word im Gepäck. So kannst du in wenigen Schritten dich im besten Licht präsentieren. Und das Profi-Layout? Das überlässt du schön den Word-Vorlagen. Wir zeigen dir, wie du in wenigen Schritten einen Top-Lebenslauf mit Word erstellen kannst. Let’s go!

Erstelle deinen Lebenslauf mit Word

Unter den Word-Vorlagen findest du jede Menge Lebenslauf-Muster, die du für deine Top-Bewerbung nutzen kannst:

Screenshot_Lebenslauf-Vorlagen_Auswahl_in_Word_lizengo
Wie soll deine Lebenslauf-Vorlage denn sein? Schlicht und konservativ – oder eher modern und originell?

Unser Tipp: Benutze für jede Bewerbung die passende Lebenslauf-Vorlage. Warum? Ganz einfach: Deine Bewerbung muss zur anvisierten Stelle passen! Und ein hipper Lebenslauf kommt nicht überall gut an…

  • Wähle deine Word-Vorlage aus und klicke auf „erstellen“ – schon steht das Grundgerüst:
Screenshot_Lebenslauf-Vorlage_ist_einsatzbereit_lizengo
Darf ich vorstellen? Das Grundgerüst deines Lebenslaufs – die Word-Vorlage ist einsatzbereit.

Unser Tipp: Die Vorlagen ersparen dir nicht nur die mühsame Formatierung. Du erfährst zudem, welche Infos du wo eintragen solltest. Klar, die notwendigen Infos kann das Programm nicht herzaubern. Aber das Grundgerüst ist Gold wert – und kostenlos.

  • Jetzt fügst du alle Infos ein und achtest auf Vollständigkeit und Rechtschreibung.

Good to know: Word erkennt einfache Tippfehler. Für die Zeichensetzung kann die Installation des Duden-Add-on hilfreich sein, beispielsweise um die Kommasetzung prüfen zu lassen.

  • Das Foto kannst du aus einer Datei hochladen, indem du das Musterfoto anklickst und das Bild dementsprechend änderst.
    • Wir behalten mal das Foto und taufen die Dame „Silke Musterfrau“.
  • Und schon wird aus der Word-Vorlage dein kurzer und knackiger Lebenslauf:
Screenshot_Lebenslauf-Vorlage_ist_nun_ausgefüllt_lizengo
Die Lebenslauf-Vorlage von Word ist nun mit Inhalt gefüllt.

Unser Tipp: Je nach Berufserfahrung und Dauer bzw. Art der Ausbildung kannst du den Lebenslauf in jeder Rubrik erweitern. Hast du beispielsweise schon sieben Positionen hinter dir, werden unter „Erfahrung“ dementsprechend sieben (statt aktuell drei) Abschnitte deines Karrierewegs erscheinen. Hast du mehrere Abschlüsse in der Ausbildungsphase erlangt, wird die Rubrik auch länger ausfallen.

  • Jetzt wo du all die Infos eingetragen hast, kannst du dich auch hier in Sachen Formatierung und Farbengestaltung austoben.
    • Unter „Entwurf“ stehen dir links in der Leiste verschiedene Designs zur Verfügung – wie beispielsweise:
Screenshot_Design_von_Lebenslauf-Vorlage_geändert_lizengo
Bediene dich einfach: Für jede Lebenslauf-Vorlage hält Word verschiedene Designs bereit.
  • Dir gefallen die Farben der vorgeschlagenen Designs nicht so sehr?
    • Dann kannst du unter „Entwurf“ (weiter rechts) über „Farben“ > „Farben anpassen…“ benutzerdefinierte Muster festlegen:
Screenshot_Design_von_Lebenslauf-Vorlage_individueller_gestalten_lizengo
So kannst du das Design der Lebenslauf-Vorlage in Word individueller gestalten.
  • Je nachdem welche Akzente und Hintergründe du definierst, färbt Word den Lebenslauf neu ein. So könnte das Endprodukt – passend zu den Visitenkarten so aussehen:
Screenshot_dein_mit_Word-Vorlage_erstellter_Lebenslauf_ist_fertig_lizengo
Tadaaaa: Die Lebenslauf-Vorlage von Word entspricht deinem einzigartigen Stil!

Bewerbung vervollständigen und abschicken

Natürlich kannst du auch fürs Anschreiben Word-Vorlagen verwenden. Oder das Bewerbungsschreiben selbst profimäßig formatieren. In einem anderen Beitrag haben wir dir erklärt, wie es geht und woran du alles denken solltest, wenn du Bewerbungen schreibst. Hast du alles beisammen? Dann kannst du die Bewerbung abschicken!

Schon im Geschäft?
Mit den Word-Vorlagen professionell auftreten

Ein Programm – vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Wenn du Word – ob einzeln oder im Office-Paket – gekauft hast, dann kannst du auf zig Templates zugreifen, die du im Tagesgeschäft sehr zu schätzen wissen wirst. Ob Geschäftsbriefe, Rechnungen oder Etiketten: Du findest passende Word-Vorlagen, die du mit eigenem Logo, Schriftbild, Farben usw. für dein einzigartiges Auftreten nutzen kannst.

Geschäftsbriefe mit Word-Vorlagen schreiben

Mit der passenden Gestaltung von Geschäftsbrief samt Briefkopf schaffst du einen besonderen Wiedererkennungswert. So sorgst du mit wenigen Tricks für ein überzeugendes Auftreten. Nehmen wir mal für das Beispiel Geschäftsbrief die Vorlage:

Screenshot_Geschäftsbrief-Vorlage_in_Word_bitte_ausfüllen_lizengo
Deine Geschäftsbrief-Vorlage in Word: Bitte ausfüllen!

Nun kannst du in wenigen Schritten, die Geschäftsbrief-Vorlage individueller gestalten:

  • Füge dein eigenes Logo ein.
  • Ergänze deine Kontaktdaten sowie die Daten der Empfängerin bzw. des Empfängers.
  • Überlege dir evtl. einen Standard-Text, den du als Muster für weitere ähnliche Anliegen wiederverwenden kannst.
  • Vergiss am Ende deinen Namen und deine Position nicht.
  • Passe noch die Betreffzeile an.
  • Füge eventuell noch eine Fußzeile ein (mit USt-IdNr., Bankdaten, Firmensitz usw.).
  • Auch das Datum kannst du selbstverständlich angeben.

Fertig? Dann dürfte die Geschäftsbrief-Vorlage bereits alle notwendigen Infos beinhalten:

Screenshot_ausgefüllte_Geschäftsbrief-Vorlage_Word_lizengo
Die Geschäftsbrief-Vorlage ist ausgefüllt und mit Logo versehen.
  • Nun kannst du die Farben im Briefkopf noch anpassen. Hierfür gehst du wie bei den anderen Word-Vorlagen vor.
    • Also entweder über die vorgeschlagenen Designs.
    • Oder über deine individuelle Farbgestaltung:
Screenshot_dein_Geschäftsbrief_entspricht_deinem Wunsch-Layout_lizengo
Jetzt hat dein Geschäftsbrief auch das gewünschte Farblayout!

Und das Ergebnis kann sich wieder mal sehen lassen, oder?

Nutze die Rechnungsvorlagen in Word

Jetzt dürftest du in den Genuss der Word-Vorlagen gekommen sein. Wir könnten jetzt seitenweise weitermachen und dir Word-Templates für alle Lebenslagen vorstellen. Ob (Ordner-)Etiketten-Vorlagen, Muster für Projektpläne oder Vorlagen für Briefumschläge. Es gibt jede Menge Möglichkeiten, um dir den Berufsalltag mit deinem Word-Programm zu versüßen. Ganz zu schweigen von den privat sehr nützlichen Templates (Einladungen, Gutscheine usw.). Wir zeigen dir aber noch, was du mit den Rechnungsvorlagen in Word anstellen kannst.

Auch hier hast du die Qual der Wahl

Je nachdem, in welchem Bereich du tätig bist und was auf deinen Rechnungen stehen muss, wirst du ein anderes Muster bevorzugen. Fakt ist: Auch hier mangelt es nicht an Alternativen und die Word-Rechnungsvorlagen lassen sich individualisieren. So kannst du für deine EÜR alle erzielten Einnahmen mit entsprechenden Rechnungen sauber dokumentieren. Wir entscheiden uns für folgendes Template:

Screenshot_Rechnungsvorlage_in_Word_bitte_ausfüllen_lizengo
Darf ich vorstellen? Deine Word-Rechnungsvorlage!
  • Nun tragen wir auch hier alle erforderlichen Infos ein und erhalten in kurzer Zeit eine Rechnung, die sich sehen lassen kann:
Screenshot_Word-Rechnungsvorlage_ist_mit_Inhalt_gefüllt_lizengo
Im Nu hast du die Rechnungsvorlage in Word ausgefüllt.
  • Nun fehlen nur noch die Farbanpassungen – und die Rechnung steht:
Screenshot_deine_in_Word_erstellte_Rechnung_ist_perfekt_lizengo
Et voilà: Deine Word-Rechnungsvorlage im neuen Gewand!

Unser Tipp: Du kannst noch mehr Rechnungsvorlagen in Word erhalten, als es zunächst scheint. Denn auch hier gibt es Premium-Templates. In den Genuss kommst du allerdings nur, wenn du Microsoft 365 verwendest. Selbstverständlich erhältst du auch noch direkt alle Premium-Vorlagen für Excel und PowerPoint. Es lohnt sich also definitiv!

Ob privat oder beruflich:
Die Word-Vorlagen wirst du lieben

Du hast es gesehen: Wenn du den Dreh raushast, dann kannst du in wenigen Minuten aus einer Word-Vorlage ein Dokument erstellen, das genau deinen Bedürfnissen entspricht. Hiermit sparst du nicht nur Zeit: Du sparst auch jede Menge Geld. Denn die Templates erhältst du kostenlos – mit deinem Word-Programm. Hierfür hast du im Grunde drei verlockende Alternativen:

  • Du kannst das Word-Programm separat kaufen.
  • Oder dir direkt ein Office-Paket holen, um noch in den Genuss der Vorlagen in PowerPoint, Excel & Co. zu kommen.
  • Mit den Microsoft 365-Produkten erhältst du obendrein Zugriff auf vielfältige Premium-Templates für Word, PowerPoint und Excel.

Und im lizengo-Shop werden diese drei Optionen noch unwiderstehlicher. Denn: Bei uns kannst du all diese Produkte besonders kostengünstig kaufen. Und wir setzen einen einzigartigen Customer Service oben drauf. Worauf wartest du also noch?

Nun sind wir aber auch neugierig geworden und würden gerne von dir erfahren, welche Word-Vorlagen du am liebsten im Alltag einsetzt. Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

(Visited 32 times, 1 visits today)
Last modified: 21. Juli 2020