gaming_IV_lizengo

Written by 12:00 Alltag digital

Spiele-Entwicklung: So entstehen Videospiele

Je krasser die Effekte, je mitreißender das Game-Feeling, desto beliebter das Spiel: Gaming ist Entertainment und zählt zu den beliebtesten Freizeit-Aktivitäten. Hinter dem ultimativen Game-Feeling verbirgt sich jedoch höchst aufwendige Technik – das ahnen nur die wenigsten. Vielen ist nämlich gar nicht bewusst, wie aufwendig Spiele-Entwicklung eigentlich ist. Nur wenn das Videospiel plötzlich mitten drinnen bugt, oder wenn die Grafik nicht stimmt, oder irgendetwas anderes schief läuft: Dann wirst du aus der Spiele-Welt herausgerissen. Und solche technischen Fehler erinnern dich daran, dass das Spiel weitaus komplexer ist, als du es vielleicht anfangs gedacht hast.

Doch wie kommen solche Bugs eigentlich zustande? Diese Frage kann man erst dann beantworten, wenn man sich ein paar Gedanken über die technische Entstehung von Videospielen gemacht hat. Ganz abgesehen von dem finanziellen Planungsaufwand und den hiermit verbundenen Vermarktungsstrategien: Die Entstehung eines Videospiels funktioniert nur mit vereinten Kräften. Spiele-Entwickelnde sind auch keine einheitliche Gruppe. Nein: Darunter werden sehr unterschiedliche Kompetenzen gefasst. So sind unter anderem Drehbuchautor*innen, Designer*innen, Programmierer*innen oder Spiel-Tester*innen an der Spiele-Entwicklung beteiligt.

Spiele-Entwicklung: Spiele-Entwickelnde & Publishers

Allerdings sind die Zeiten, in denen man unbedingt das Programmieren beherrschen musste, um ein Spiel zu entwickeln, schon längst vorbei. Die Bereitstellung von Engines mit integrierten Tools ermöglicht Spiele-Entwicklung auch ohne Programmierungskenntnisse: Die Tools übernehmen nämlich das Coden.

Außerdem hat die künstliche Intelligenz derartige Fortschritte in den letzten Jahren gemacht, dass immer ausgefeiltere Tools zur Verfügung stehen. So können beispielsweise Physic Engines Bewegungen bestgetreu nachahmen oder Naturgesetze automatisiert in Spiele einbauen. Das Gaming wirkt noch realistischer, noch intensiver.

Wusstest du das? Auch die eingebauten Sound-Effekte werden von Jahr zu Jahr authentischer. Teilweise werden sogar Aufnahmen echter Geräusch-Kulissen in die Spiele integriert. Zum Beispiel enthalten die neueren FIFA-Spiele aufgenommene Stadion-Geräusche, die – passend zu den jeweiligen Spiel-Situationen – abgespielt werden. So werden die FIFA-Spielfiguren angefeuert, Tore bejubelt usw.

Spiele-Entwicklung – für Profis & Amateure

Aber Spiele-Entwicklung ist nicht nur Profi-Sache: Auch Amateure können Spiele-Entwicklung dem Gaming vorziehen. Dafür können sie sich häufig auf eine breit aufgestellte Community verlassen und auf diverse Tools zurückgreifen. Dass Spiele-Entwicklung im Trend liegt, zeigt unter anderem die frisch vorgenommene Erweiterung des Deutschen Computer-Preises (DCP), der jährlich abwechselnd in München und Berlin verliehen wird. So sollen Spiele-Entwickelnde ab 2020 stärker gewürdigt werden. Das zeigen neue bzw. erweiterte Kategorien wie „Bestes Studio“, „Bester Prototyp“, „Bestes Game Design“ oder „Beste Innovation und Technologie“.

Gut zu wissen: Professionelle Entwickelnde arbeiten im Auftrag größerer Spiele-Entwicklungs- bzw. Publisher-Firmen. Sie sind sozusagen für die Entwicklung der Videospiele zuständig, die dann weltweit mit entsprechenden Marketing-Maßnahmen vertrieben werden. Die Entwicklung solcher Spiele ist meistens sehr kostspielig.

Auch interessant: Es gibt aber auch Expertinnen und Experten, die unabhängig arbeiten: die Indie-Game-Entwickelnden. Logischerweise sind die Videospiele von Indie-Entwickelnden meistens nicht sehr umfangreich und kosten weniger als die „großen“ Spiele, wenn sie nicht gar kostenlos sind. Doch auch unter den Gamerinnen und Gamern gibt es Amateur-Spiele-Entwickelnde, die Spiele privat entwickeln, ohne jegliche Vertriebsabsicht. Dafür stehen ihnen diverse Tools und Plattformen zur Verfügung.

GroĂźe Spiele-Entwickelnde & Publishers

Profi-Entwickelnde arbeiten meistens für größere Unternehmen, die häufig Herstellung (Spiele-Entwicklung) und Vertrieb/Veröffentlichung (Publisher) vereinen. Bekannte Spiele-Entwickler bzw. -Publisher aus den USA sind Rockstar Games, Electronic Arts, Blizzard oder Microsoft. Dabei sind solche größeren Entwickler bzw. Publisher häufig auf bestimmte Genres spezialisiert, auch wenn die Menge an produzierten Videospielen sich nicht auf ein Genre reduzieren lässt:

  • So ist Blizzard beispielsweise fĂĽr Kriegs-Simulationen berĂĽhmt und zeichnet unter anderem fĂĽr die „Warcraft“-Reihe.
  • Electronic Arts steht fĂĽr besonders erfolgreiche Sport-Simulations-Spiele wie die „FIFA“-Reihe oder „FuĂźball Manager“.
  • Rockstar Games hat sehr angesagte Action-Videospiele wie „Grand Theft Auto“ oder „The Warriors“ auf der Bestseller-Liste stehen.

Gut zu wissen: Auch in Europa sind namhafte Spiele-Entwickler bzw. -Publisher angesiedelt. Beispielsweise steckt das französische Unternehmen Ubisoft hinter den erfolgreichen „Anno“- und „Assassin’s Creed“-Reihen. Allerdings hat sich Ubisoft inzwischen international ausgeweitet und es mischen zum Teil US-amerikanische (Electronic Arts) und chinesische Unternehmen aus der Spiele-Industrie durch Aktionsanteile mit. Auch die in Belgien ansässigen Larian Studios haben beachtliche Erfolge zu verzeichnen, unter anderem im RPG-Bereich mit der „Divinity“-Reihe.

Spiele-Entwicklung mit vereinten Kräften

Durch den technischen Fortschritt und die rasante KI-Entwicklung sind professionelle Videospiele im Laufe der Jahre immer komplexer geworden. Das spiegelt sich auch deutlich in die Zusammensetzung der Spiele-Entwicklungs-Teams wider: Die Entwicklung eines marktreifen Videospiels beschäftigt ein ganzes hoch spezialisiertes Team, das, je nach Komplexität des Spiels, 1 bis 3 Jahre an der Spiele-Entwicklung arbeitet. Dabei sind auch die Produktionskosten in die Höhe geschossen und erreichen nicht selten Millionen-Beträge.

Gut zu wissen: Das Spiele-Entwicklungs-Team vereint eine ganze Reihe von Profis, die mit ihren jeweiligen Kompetenzen das bestmögliche Videospiel zu entwickeln versuchen.

  • Game- und Level-Designerinnen und -Designer setzen sich mit Inhalt, Spielprinzip und Spielregeln sowie gewĂĽnschtem Game-Feeling auseinander.
    • Sie sind fĂĽr das Spielkonzept verantwortlich.
  • Grafik-Programmierinnen und -Programmierer sind ihrerseits fĂĽr die Entwicklung einer funktionierenden Grafik-Engine verantwortlich.
  • Je nach Spiel mĂĽssen auch noch anspruchsvolle Dialoge und Stories her, die von Autoren geschrieben werden.
  • FĂĽr den Sound sind wiederum Komponisten zuständig, die die passende Musik zum Erzählstrang liefern.
  • SchlieĂźlich sind Programmiererinnen und Programmierer fĂĽr die Implementierung des Videospiels zuständig.
    • sie entwickeln aber auch Tools und Plug-Ins, die den Spielbetrieb ĂĽberhaupt erst ermöglichen.
    • Dabei ist C++ eine der beliebtesten Programmiersprachen fĂĽr Computer-Spiele.

Wusstest du das? Bevor ein Spiel überhaupt released werden kann, dürfen noch Profi-Gamerinnen und -Gamer sich als Beta-Testerinnen bzw. Beta-Tester austoben und eventuelle Verbesserungsvorschläge äußern, die bei Bedarf auch umgesetzt werden.

Online-Spiele Plattformen & Online-Publishers

Die großen Entwickler-Studios bieten verschiedene Online-Spiele-Plattformen an, auf denen Videospiele gekauft werden bzw. gespielt werden können.

  • So steckt hinter der sehr beliebten Steam-Plattform die Valve Corporation.
  • Origin gehört wiederum zu Electronic Arts.
  • Und Blizzard stellt Battle.net zur VerfĂĽgung.
  • „Fortnite“-Begeisterte werden ihrerseits auf epicgames.com fĂĽndig.
  • SchlieĂźlich finden beispielsweise Strategie- und Ego-Shooter-Gamerinnen und -Gamer bei 2K Games passende Videospiele („Civilization“-Reihe, „Borderlands“, u. v. a. m.).

Gut zu wissen: Manche Plattformen stellen sogar Engines fĂĽr Spiele-Entwickelnde zur VerfĂĽgung.

Spiele-Entwicklung: Tools & Engines

Während Tools spezifischer sind und nur gewisse Aufgaben übernehmen können, beinhalten Engines alle Module, die in der Spiele-Entwicklung notwendig sind. Mittlerweile sind die bekanntesten Engines für den privaten Gebrauch sogar kostenlos. Nur manche besonderen Ausstattungswünsche oder die anschließende Veröffentlichung bzw. Zurverfügungstellung des Spiels (sofern Einnahmen erzielt werden) sind auch für Privatpersonen kostenpflichtig.

Engines fĂĽr die Spiele-Entwicklung

Allgemein kann noch zwischen Komplett- und Teil-Lösungen unterschieden werden. Logischerweise setzen Teil-Lösungen voraus, dass man den restlichen Teil der Spiele-Entwicklung anders hinbekommt. Folglich richten sich Teil-Lösungen an erfahrene Programmiererinnen und Programmierer, die mit Frameworks zurechtkommen und nur den Code erstellen wollen, ohne einen Editor mit Bildvorschau zu benutzen.

Ganzheitliche Lösungen haben integrierte Funktionen, die auch weniger erfahrene Spiele-Entwickelnde durch den Entwicklungsprozess begleiten. Dank vorhandener Editoren ist Coden auch nicht erforderlich.

Wusstest du das? Auch das Genre des Videospiels, das man entwickeln möchte, spielt eine große Rolle: Je komplexer der Spielaufbau, desto schwieriger wird nämlich die Aufgabe des Spiele-Entwickelnden. So sind beispielsweise Ego-Shooters oder Jump’n’Run-Games deutlich einfacher zu gestalten, als Role Playing Games (RPG), die allein durch den komplexeren Aufbau (Rätsel lösen, Etappen, Entwicklungen usw.) sehr hohe Forderungen an unerfahrene Programmiererinnen und Programmierer stellen.

RPG-Maker, Unreal Engine & Unity3D

Aufgrund der Konkurrenz-Lage und des Nutzens fĂĽr die Gaming-Industrie, einzelne Mods zu bereits releasten Spielen fĂĽr Amateur-Spiele-Entwickelnde zur VerfĂĽgung zu stellen, gibt es mittlerweile verschiedene Engines mit kostenlosen Angeboten.

  • So bietet beispielsweise der ursprĂĽnglich aus Japan stammende RPG-Maker, dessen Vollversion kostenpflichtig ĂĽber Steam erworben werden kann, auch eine kostenlose Version an: RPG Maker VX Ace Lite.
    • Diese reicht fĂĽr Amateur-Spiele-Entwickelnde allemal aus.
  • Auch die bekannten Unreal Engine 4 und Unity3D sind inzwischen kostenlos benutzbar und somit auch fĂĽr Amateur-Spiele-Entwickelnde ein verlockendes Angebot.
    • Auch hier erzielen die Anbieter ihre Einnahmen durch Premium-Abos, kostenpflichtige zusätzliche Tools oder Services, sowie durch Umsatzbeteiligung bei veröffentlichten Spielen.

Cry Engine & Visual Studio

CryEngine ist wiederum komplett frei verfügbar und verlangt auch keine Umsatz-Abgaben. Eine weitere Alternative sind Software-Produkte wie beispielsweise Visual Studio von Microsoft, welches mit der Erweiterung Visual Studio Tools for Unity eine nützliche Plattform bietet, anhand derer aufwendigere Spiele-Entwicklungsprojekte gestaltet und anschließend mit der Unity-Plattform verbunden werden können. Dabei werden auch Kodierungshilfen bereitgestellt, die mit entsprechenden Hinweisen eventuelle Kodierungsfehler anzeigen. Hierbei unterstützt Visual Studio die Kodierungssprachen C# und C++.

Mit lizengo-Software Videospiele entwickeln

Ob Amateur- oder Profi-Spiele-Entwicklung: In unserem Online-Shop findest du Visual Studio-Software-Produkte für jeden Bedarf. Hast du die passende Visual Studio-Software erworben, kannst du anschließend die Erweiterung Visual Studio Tools for Unity benutzen und direkt losstarten. Gerne berät dich unser Customer Service rund um das für dein ganz persönliches Spiele-Entwicklungsbedürfnis geeignete Visual Studio-Produkt.

Und wie sieht es mit dir aus? Hast du schon in Sachen Spiele-Entwicklung rum experimentiert? Hinterlasse uns doch einen Kommentar und sag uns, welche Erfahrungen du hiermit gemacht hast. Wir sind gespannt!

(Visited 320 times, 1 visits today)
Last modified: 21. September 2020