hausarbeit_word_lizengo

Written by 10:00 lizengo-Ratgeber

Hausarbeit in Word erstellen: So wirst du zum Profi

Du hast es fast geschafft. Das Online-Semester hast du prima gemeistert und du freust dich auf die Semesterferien. Jedoch musst du vorher das Semester sauber abschließen – mit einer Hausarbeit. Word lässt dich nicht im Stich! In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du in wenigen Schritten eine top-Hausarbeit in Word erstellen kannst. Samt Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, Seitennummerierung, Literaturverzeichnis und allem Drum und Dran – versteht sich. Bist du bereit? Na dann kann es direkt losgehen!

Hausarbeit in Word:
Hast du wirklich an alles gedacht?

Word kann sehr viel – außer zaubern. Also solltest du selbst checken, ob du alles beisammenhast, was in die Seminararbeit gehört. Den Rest erledigt die Software schon für dich. Um dir auf die Sprünge zu helfen, haben wir dir zwei Checklisten in Tabellenform vorbereitet.

Checkliste I fĂĽr deine Hausarbeit in Word: Must-Haves

Checkliste I: Das darf in deiner Hausarbeit nicht fehlen
Deckblatt
Inhaltsverzeichnis
Einleitung
Hauptteil
Schlusswort
Literaturverzeichnis
Anhang (Abbildungsverzeichnis, Tabellenverzeichnis, evtl. AbkĂĽrzungsverzeichnis)
Unterschriebene Eigenständigkeitserklärung

Checkliste II fĂĽr deine Hausarbeit in Word:
Auf diese Formatierungselemente musst du achten

Checkliste II: Das musst du bei der Formatierung deiner Hausarbeit beachten
Gewünschte Schriftart, Schriftgröße und Seitenränder
Nummerierung ab Seite 3, beginnend mit der Ziffer 1 (Einleitung = Seite 1)
Römische Zahlen für Inhaltsverzeichnis und Anhang
Keine Seitenzahl auf dem Deckblatt
Ăśberschriften im Hauptteil hierarchisch sortiert (Ăśber- und Unterschriften)
Evtl. Kapitelangaben in Kopfzeilen
FuĂźnoten

Hausarbeit mit Word:
Ein Inhaltsverzeichnis in Word zu erstellen, ist nicht schwer

Bevor du dich sofort auf das Inhaltsverzeichnis stĂĽrzt: Stopp! Auch wenn es am Ende direkt nach dem Deckblatt erscheinen wird: Wenn du das Inhaltsverzeichnis mit Word erstellen willst, dann solltest du das erst dann tun, wenn dein Hauptteil steht. Oder zumindest wenn deine Ăśberschriften stehen.

Unser Tipp: Erstelle das Inhaltsverzeichnis ganz zum Schluss. Also wenn du deine Hausarbeit in Word fertig geschrieben hast. Warum? Ganz einfach: So kannst du in wenigen Schritten ein schönes Inhaltverzeichnis auf die Beine stellen. Wir zeigen dir, wie. Los geht’s!

Zuallererst: Sortiere deine Ăśberschriften

Natürlich nicht von A bis Z. Nein, du solltest dir Gedanken darüber machen, ob es wichtige Überschriften sind, die einzelne Kapitel darstellen. Oder zweit- bzw. drittrangige Überschriften, die anderen Abschnitten untergeordnet sind. Es geht also hauptsächlich darum, die Struktur deines Textes zu checken. Alles gecheckt und richtig durchnummeriert? Dann kann es losgehen.

  • Weise deinen Ăśberschriften die passenden Formatvorlagen zu. Diese findest du in der Leiste oben unter „Start“:
Screenshot_Ăśberschriften_in_Word_Formatieren_lizengo
Mit der richtigen Formatvorlage machst du deine Ăśberschriften erkennbar.
  • Hierbei wählst du fĂĽr deine KapitelĂĽberschriften die Vorlage Ăśberschrift 1. Sind Unterpunkte vorhanden stehen dir die Ăśberschriften 2, 3, 4 usw. zur VerfĂĽgung.
    • Markiere hierfĂĽr zunächst die Ăśberschrift:
Screenshot_Ăśberschrift_zuvor_markieren_lizengo
Zuallererst: Überschrift auswählen
  •  Und wähle anschlieĂźend die entsprechende Formatvorlage aus:
Screenshot_Ăśberschrift_ist_nun_formatiert_lizengo
Überschrift 1 anklicken – und schon ist die Formatierung perfekt!

Good to know: Denk dran: Die Formatvorlage Ăśberschrift 1 verwendest du fĂĽr alle HauptĂĽberschriften (also auch Kapitel 2., 3. usw.) sowie fĂĽr die Einleitung und das Schlusswort. Die Formatvorlage Ăśberschrift 2 ist fĂĽr alle Titel der zweiten Ebene reserviert (also 2.1, 2.2, 3.1., 3.2 usw.). Und so weiter und so fort.

  • Und so gehst du mit jeder Ăśberschrift vor – dabei wählst du immer die dazu passende Formatvorlage:
Screenshot_alle_Word_Ăśberschriften_sind_richtig_formatiert_lizengo
Deinem Inhaltsverzeichnis in Word zuliebe: Alle Ăśberschriften perfekt sortiert.

Du hast alle Ăśberschriften den richtigen Formatvorlagen zugeordnet? Dann kannst du Word das Feld ĂĽberlassen: In ein paar Sekunden wird dein Inhaltsverzeichnis stehen!

Lass Word das Inhaltsverzeichnis fĂĽr dich erstellen

Da du alle Ăśberschriften deiner Hausarbeit entsprechend formatiert hast, kannst du auf Word vertrauen. Word wird das Inhaltsverzeichnis automatisch generieren. HierfĂĽr gehst du wie folgt vor:

  • Gehe mit dem Cursor deiner Maus dorthin, wo das Inhaltsverzeichnis im Word-Dokument eingefĂĽgt werden soll.
  • Unter „Verweise“ klickst du auf „Inhaltsverzeichnis“:
Screenshot_wo_soll_Word_Inhaltsverzeichnis_einfĂĽgen_lizengo
Herein! Dein Word-Inhaltsverzeichnis steht vor der TĂĽr.
  • Nun werden dir verschiedene Vorlagen vorgeschlagen. Hier wählst du eine der automatischen Tabellen:
Screenshot_Automatische_Tabelle_2_wählen_lizengo
Und wie soll dein Traum-Inhaltsverzeichnis aussehen?

Unser Tipp: Dir gefallen die vorgeschlagenen Formatierungen nicht? Dann kannst du über „Weitere Inhaltsverzeichnisse von Office.com“ nach weiteren Möglichkeiten suchen. Oder du nimmst die Formatierung selbst in die Hand und entscheidest dich für ein benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis. Für deine Hausarbeit in Word dürften die angebotenen automatischen Tabellen mehr als ausreichend sein.

  • Wir wählen mal die automatische Tabelle 2 – und schon ist das Inhaltsverzeichnis kreiert:
Screenshot_Word_Inhaltsverzeichnis_erstellt_lizengo
Tadaaaa…! Dein Word-Inhaltsverzeichnis ist da!

Word-Inhaltsverzeichnis ergänzen? Nichts leichter als das!

  • Wenn du nun Ăśberschriften (Quellenverzeichnis, Tabellenverzeichnis usw.) im Inhaltsverzeichnis vermisst: Das liegt daran, dass du sie vorhin vergessen hast und sie nicht als solche gekennzeichnet hast.
  • Das kannst du aber in wenigen Schritten korrigieren:
    • Gehe zu den entsprechenden Ăśberschriften und weise ihnen die entsprechende Formatvorlage zu.
    • AnschlieĂźend kannst du ĂĽber den Reiter „Verweise“ dein Word-Inhaltsverzeichnisaktualisieren lassen. Setze hierfĂĽr das Häkchen auf „gesamtes Verzeichnis aktualisieren“:
Screenshot_Inhaltsverzeichnis_in_Word_aktualisieren_lizengo
Aktualisierung gewĂĽnscht? So bleibt die Hausarbeit in Word up-to-date.

Unser Tipp: Möchtest du deine Hausarbeit noch um weitere Textstellen ergänzen, ohne zusätzliche Überschriften hierfür zu verwenden, kannst du anschließend auf „Nur Seitenzahlen aktualisieren“ klicken. Dann passt Word die Seitenzahlen im Inhaltsverzeichnis automatisch an.

  • Wenn du auf „OK“ klickst, erhältst du direkt dein korrigiertes Inhaltsverzeichnis:
Screenshot_Word_Inhaltsverzeichnis_ist_komplett_lizengo
Herzlichen GlĂĽckwunsch! Dein Word-Inhaltsverzeichnis steht.

Hausarbeit in Word – aber wissenschaftlich!
So erstellst du ein Literaturverzeichnis in Word

So, es ist so weit: Du hast alle Quellenangaben beisammen und möchtest nun dein Literaturverzeichnis erstellen. Mit Word hast du einen sehr nützlichen Helfer gefunden. Ob Seminararbeit oder Hausarbeit in Word: Solange das Quellenverzeichnis übersichtlich bleibt und du nicht über Jahre massenweise Fundstücke sammelst, kommst du mit dem Office-Programm bestens zurecht. Auch hier gilt: Die Software kann nicht zaubern, also solltest du die notwendigen Infos parat halten. Was du aber lieben wirst: Um Kursivsetzung, Punkt oder Komma zwischen Titel und Erscheinungsort usw. – darum brauchst du dir keine Gedanken zu machen. Warum? Weil du eben dein Literaturverzeichnis mit Word gemeinsam erstellst – und die Software übernimmt die lästige Formatierung. Wir zeigen dir, wie es geht!

Unser Tipp: Erstelle dein Quellenverzeichnis in derselben Datei, in der du die entsprechenden Verweise auch benutzt. Denn so erkennt Word automatisch die verwendeten Quellen und hilft dir damit, deine Zitierweise in den FuĂźnoten einheitlich zu gestalten.

Literaturverzeichnis in Word erstellen:
Quellen verwalten

Um ein Quellenverzeichnis erstellen zu können, müssen zunächst Quellen her. Hier hast du mehrere Möglichkeiten:

  • Du kannst zunächst all die benutzten BĂĽcher, Artikel usw. einpflegen.
  • Oder du versiehst deinen Text mit den entsprechenden Quellen (Name/Jahr) und verwaltest die Quellen im Nachhinein.

Um den Quellen-Manager kommst du so oder so nicht umhin. Diesen nützlichen Helfer findest du über den Reiter „Verweise“ unter „Quellen verwalten“:

Screenshot_Quellenverwalten_in_Word_lizengo
Darf ich bitten? Hier geht’s zum Quellen-Manager.

Wenn du dann auf „Quellen verwalten“ klickst, öffnet sich direkt ein neues Fenster – und du gelangst zum Quellen-Manager:

Screenshot_leerer_Quellen-Manager_lizengo
Darf ich vorstellen? Der Quellen-Manager fĂĽr dein Literaturverzeichnis in Word.

So nutzt du den Quellen-Manager richtig

Wenn du den Quellen-Manager in einem leeren Dokument (so wie in unserem Beispiel) aufrufst, sieht es dort erstmal eher düster aus. Logisch. Dein Dokument enthält weder Quellen noch irgendetwas in die Richtung. Aber genau das kannst du nun ändern, indem du auf „Neu…“ klickst. Und tadaaaa! Das nächste Fenster geht auf:

Screenshot_Maske_Quellen_in_Word_eintragen_lizengo
Um dein Literaturverzeichnis in Word zu erstellen, musst du zunächst die Quellen erfassen.

Damit Word das Literaturverzeichnis anschließend richtig formatiert, musst du zum einen auf den Quellentyp achten und zum anderen die Angaben vollständig eintragen. Unter „Quellentyp“ werden dir die für deine Seminararbeit relevanten Typen angeboten:

Screenshot_Quellentyp_wählen_lizengo
Literaturverzeichnis in Word erstellen: Wähle den passenden Quellentyp aus!

Anschließend trägst du – wie gehabt – die notwendigen Infos in die entsprechenden Masken ein:

Screenshot_Quelle_erstellen_in_Word_lizengo
Quellen für deine Hausarbeit in Word erfassen – so geht’s

Unser Tipp: Um den Tagnamen brauchst du dir keine Gedanken machen – Word übernimmt das für dich. Hingegen solltest du unbedingt darauf achten, dass du die Angaben vollständig und an richtiger Stelle erfasst. Um den Rest kümmert sich der Quellen-Manager.

Wenn du mit dem Eintrag fertig bist, klickst du auf „OK“ – schon hast du deine erste Quelle erstellt. Und so gehst du mit all deinen Quellen um. Dabei füllt sich das anfangs noch ganz leere Fenster allmählich:

Screenshot_drei_Quellen_in_Quellen-Manager_lizengo
Deine Quellenangaben stets im Blick – im Quellen-Manager.

Und du siehst es schon: Der Quellen-Manager hat die Einträge für dich formatiert – das kannst du der Vorschau unten entnehmen. Solltest du dich vertippt haben oder eine Quelle vergessen haben: Kein Problem! Du kannst im Quellen-Manager einen vorhandenen Eintrag auswählen und anschließend auf „Bearbeiten“ klicken, um deine Änderungen vorzunehmen. Oder du fügst weitere Quellen ein, indem du auf „Neu…“ gehst. Das kannst du jederzeit machen – auch wenn dein Quellenverzeichnis als solches schon steht.

Literaturverzeichnis erstellen: So geht’s

Wenn deine Angaben vollständig sind, kannst du den Quellen-Manager schließen. Nun landest du wieder in deinem Dokument und bist nur noch wenige Klicks von deinem Word-Literaturverzeichnis entfernt.

Unser Tipp: Du sollst in deiner Hausarbeit nach einem anderen Muster zitieren? Auch das kannst du in Word regeln. Wenn es beispielsweise nicht APA, sondern MLA sein soll, dann kannst du das sehr schnell ändern:

Screenshot_Zitiermuster_in_Word_wählen_lizengo
APA, Harvard oder MLA? Wähle das Muster, mit dem das Literaturverzeichnis in Word formatiert werden soll.

FĂĽr unser heutiges Beispiel bleiben wir mal bei APA. Nun kannst du das Literaturverzeichnis erstellen:

  • Klicke unter „Verweise“ auf „Literaturverzeichnis erstellen“.
  • Wähle anschlieĂźend im geöffneten Fenster eine der drei Vorlagen aus, die dir Word anbietet:
Screenshot_Vorlage_Word_Literaturverzeichnis_wählen_lizengo
Hausarbeit in Word: Welches Literaturverzeichnis hättest du denn gerne?

Und schon erscheinen deine ĂĽber den Quellen-Manager eingepflegten Angaben im neuen Gewand:

Screenshot_word_literaturverzeichnis_steht_lizengo
Und schon hat Word das Literaturverzeichnis fĂĽr dich formatiert!

Wie schon erwähnt:

  • Das Literaturverzeichnis kannst du allmählich befĂĽllen.
  • HierfĂĽr kannst du den Quellen-Manager jederzeit aufrufen.
    • Dort kannst du Ă„nderungen an bestehenden Einträgen vornehmen.
    • Oder neue Quellen erfassen – wie zum Beispiel hier:
Screenshot_weitere_Quelle_erfassen_lizengo
Quellenverzeichnis in Word erweitern – das geht jederzeit!

Bei Ă„nderungen: Literaturverzeichnis aktualisieren!

  • Damit deine Ă„nderungen im bestehenden Literaturverzeichnis sichtbar werden, musst du letzteres lediglich aktualisieren.
    • HierfĂĽr gehst du auf dein Quellenverzeichnis (im Dokument) und klickst auf „Zitate und Literaturverzeichnis aktualisieren“:
Screenshot_Word_Literaturverzeichnis_aktualisieren_lizengo
Hausarbeit in Word: Das Literaturverzeichnis kannst du jederzeit aktualisieren

Und schon ist die neue Quelle mit von der Partie:

Screenshot_Word_Inhaltsverzeichnis_ist_aktualisiert_lizengo
Geschafft! Dein Literaturverzeichnis in Word wurde soeben ergänzt.

Tabellenverzeichnis in Word? Na klar!

Du hast Tabellen in deiner Seminararbeit verwendet? Dann muss auch ein Tabellenverzeichnis her. Word hilft dir natĂĽrlich dabei. Und wir zeigen dir, wie.

Gib deinen Tabellen einen Namen

Keine Sorge: Du sollst nicht deine Tabellen taufen. Es geht lediglich darum, sie zu beschriften, sprich: sie mit einem Titel zu versehen. Damit Word ein Tabellenverzeichnis erstellen kann. Und das geht auch ganz einfach:

  • Wähle hierfĂĽr die entsprechende Tabelle aus, indem du mit der linken Maustaste auf das Kästchen oben links klickst.
  • Klicke anschlieĂźend mit der rechten Maustaste auf den ausgewählten Bereich.
  • Gehe anschlieĂźend auf „Beschriftung einfĂĽgen“.
Screenshot_Tabellen_in_Word_beschriften_lizengo
Tabellenverzeichnis in Word: Zu allererst heißt es: „Beschriftung einfügen!“
  • Es geht direkt ein Fenster auf, in dem du deine Beschriftung vornehmen kannst:
Screenshot_beschriftung_vornehmen_in_Word_lizengo
Tabellenverzeichnis in Word erstellen: Deine Beschriftung, bitte!
  • Hier trägst du die Beschriftung ein, die du dir fĂĽr diese Tabelle ĂĽberlegt hast.

Unser Tipp: Wenn du nicht möchtest, dass im Titel die Tabellen-Nummerierung mit erscheint, setzt du ein Häkchen in das Kästchen „Bezeichnung nicht in der Beschriftung verwenden“. Den Titel, der am besten zu deiner Tabelle passt, kannst du nach Belieben formulieren. Außerdem kannst du frei entscheiden, ob die Beschriftung über oder unter der ausgewählten Tabelle erscheinen soll. In der Default-Einstellung steht die Beschriftung darüber.

Screenshot_Beschriftungstitel_eintragen_lizengo
Füge deine Beschriftung – wie gehabt – in das Feld ein
  • Wenn du alle Eintragungen vorgenommen hast, klickst du anschlieĂźend auf „OK“, um die Beschriftung zu speichern. Und so gehst du fĂĽr jede Tabelle im Dokument vor. Dabei kannst du – je nach Vorliebe – die Positionierung der Beschriftung bestimmen. Um den Titel unten zu platzieren, wählst du einfach die entsprechende Option:
Screenshot_Positionierung_der_Tabellenbeschriftung_festlegen_lizengo
Beschriftung über oder unter dem ausgewählten Element – das ist hier die Frage
  • Kaum hast du deine Eingaben validiert, siehst du auch die Beschriftungen an entsprechender Stelle erscheinen:
Screenshot_die_Tabellenbeschriftungen_stehen_lizengo
Tabellenverzeichnis in Word erstellen: Die Ăśberschriften stehen schon mal!

So lässt du Word das Tabellenverzeichnis erstellen

Unser Tipp: Damit du in Word ein Tabellenverzeichnis erstellen kannst, müssen die Tabellen im Dokument vorhanden sein, in dem das Verzeichnis erscheinen soll. Die Tabellen stehen – samt Beschriftungen – an richtiger Stelle? Sehr gut! Dann kann es direkt weitergehen.

  • Gehe mit dem Cursor dorthin, wo du das Tabellenverzeichnis gerne hättest:
Screenshot_wo_soll_das_Word-Tabellenverzeichnis_stehen_lizengo
Hier soll Word das Tabellenverzeichnis erstellen. Los geht’s!
  • Gehe dann unter „Verweise“ auf „Abbildungsverzeichnis einfĂĽgen“. Es erscheint folgendes Fenster:
Screenshot_Tabellenverzeichnis_ĂĽber_Abbildungsverzeichnis_finden_lizengo
BU: Den Weg zum Tabellenverzeichnis hält Word unter „Abbildungsverzeichnis“ versteckt.
  • Du siehst es: Du bist zwar im Abbildungsverzeichnis gelandet. Unter „Beschriftungskategorie“ siehst du jedoch sofort, dass deine Tabellen hier aufgefĂĽhrt sind.
  • Mit einem Klick auf „OK“, erstellst du das gewĂĽnschte Tabellenverzeichnis:
Screenshot_Word-Tabellenverzeichnis_ist_erstellt_lizengo
Das Word-Tabellenverzeichnis ist erstellt!

Good to know: Verschieben sich die Tabellen in deiner Hausarbeit? In Word kannst du das Tabellenverzeichnis jederzeit anpassen. Hierfür musst du lediglich unter „Verweise“ auf „Abbildungsverzeichnis aktualisieren“ gehen:

Screenshot_Word-Tabellenverzeichnis_aktualisieren_lizengo
Word-Tabellenverzeichnis aktualisieren? Nichts leichter als das!
  • Und das nächste Fenster geht auf:
Screenshot_nur_Seitenzahlen_aktualisieren_im_Tabellenverzeichnis_lizengo
Seitenzahlen im Tabellenverzeichnis: Word passt alles automatisch an!

Hier klickst du auf „Seitenzahlen aktualisieren“. Und schon ist dein Tabellenverzeichnis up-to-date:

Screenshot_Tabellenverzeichnis_ist_aktualisiert
Und schon ist dein Tabellenverzeichnis in Word wieder aktuell!

Das war’s auch schon. Du hast soeben mit Word dein Tabellenverzeichnis erstellt!

Dein Abbildungsverzeichnis in Word
– schaffst du mit links!

Jetzt wo du das Tabellenverzeichnis erstellt hast, wirst du das Abbildungsverzeichnis im Nullkommanichts schaffen. Denn: Die Vorgehensweise ist die gleiche wie fĂĽr das Tabellenverzeichnis. Also:

  • Zuallererst beschriftest du alle Abbildungen, indem du – wie gehabt – ĂĽber den Reiter „Verweise“ auf „Beschriftung einfĂĽgen“ gehst:
Screenshot_Abbildungen_beschriften_in_Word_lizengo
Abbildungsverzeichnis in Word: Aber nur beschrifteten Abbildungen!
  • Word erkennt dabei direkt, dass es dieses Mal Abbildungen sind. Die Bezeichnung „Figure“ steht fĂĽr „Abbildung“:
Screenshot_Word_erkennt_Abbildungen_als_solche_lizengo
Word hat es auf dem Schirm: Es handelt sich um Abbildungen.
  • Auch hier kannst du entscheiden, ob die Beschriftung unter oder ĂĽber der Abbildung erscheinen soll. Die Beschriftung, die auch im Abbildungsverzeichnis erscheinen wird, trägst du dementsprechend ein:
Screenshot_Titel_fĂĽr_Abbildung_eintragen_lizengo
Damit es mit dem Word-Abbildungsverzeichnis klappt: Gib jeder Abbildung einen Namen!
  • Dann klickst du noch auf „OK“, um deine Angaben zu bestätigen. Die Beschriftung steht:
Screenshot_Abbildung_ist_getauft_lizengo
Tadaaaa! Die Abbildung ist getauft!
  • Diese Schritte wiederholst du fĂĽr jede deiner Abbildungen. Fertig? Sehr gut! Dann kannst du nun das Abbildungsverzeichnis einfĂĽgen.

Word-Abbildungsverzeichnis einfĂĽgen: Das ist einfach

  • HierfĂĽr positionierst du den Cursor dorthin, wo du das Verzeichnis haben willst.
  • Gehe hierfĂĽr ĂĽber den Reiter „Verweise“ auf „Abbildungsverzeichnis einfĂĽgen“:
Screenshot_hier_soll_Word-Abbildungsverzeichnis_hin_lizengo
Abbildungsverzeichnis einfĂĽgen: Aber an der richtigen Stelle!
  • Es geht ein Fenster auf, indem du noch – je nach Vorlieben bzw. Vorgaben – Anpassungen vornehmen kannst. Du kannst beispielsweise die FĂĽllzeichen anders formatieren oder gänzlich löschen:
Screenshot_Word-Abbildungsverzeichnis_konfigurieren_lizengo
Hier kannst du dein Word-Abbildungsverzeichnis noch konfigurieren.
  • AnschlieĂźend bestätigst du deine Angaben mit einem Klick auf dem „OK“-Button.
  • Und schon hat Word das Abbildungsverzeichnis kreiert:
Screenshot_Word-Abbildungsverzeichnis_steht_lizengo
Et voilĂ : Dein Word-Abbildungsverzeichnis steht!

Good to know: Du hast eine Abbildung vergessen? Kein Problem! In dem Fall funktioniert das Ganze sehr ähnlich wie vorhin für das Inhaltsverzeichnis: Du musst nur die noch fehlende Abbildung dementsprechend beschriften. Anschließend klickst du unter „Verweise“ auf „Abbildungsverzeichnis aktualisieren“ und „Gesamtes Verzeichnis aktualisieren“ – und schon ist das Verzeichnis komplett!

Hausarbeit in Word:
Deckblatt nicht vergessen!

Sofern du keine weiteren Vorgaben hast, kannst du auch das Deckblatt mit Word profimäßig gestalten. Auch das ist nicht schwer und das Ergebnis kann sich definitiv sehen lassen. Wir zeigen dir, wie es funktioniert.

  • Zunächst gehst du mit dem Cursor auf die Seite, auf der das Deckblatt stehen soll. Ganz vorne also.
    • Dort klickst du unter dem Reiter „EinfĂĽgen“ auf „Deckblatt“:
Screenshot_Deckblatt_in_Word_einfĂĽgen_Schritt_eins_lizengo
Deckblatt in Word einfĂĽgen: Schritt I.
  • Word schlägt dir direkt einige Beispiel-Deckblätter vor. Wenn du keine festen Vorgaben hast, kannst du das Deckblatt wählen (wir nehmen mal „Facetten“), was am besten zu deiner Hausarbeit passt. Word macht dann den Rest:
Screenshot_Deckblatt-Vorlage_wählen_lizengo
Deckblatt-Vorlage in Word wählen.
  • Kaum hast du darauf geklickt, siehst du das Deckblatt im Word-Dokument an richtiger Stelle erscheinen:
Screenshot_Deckblatt-Vorlage_in_Word-Dokument_ĂĽbernommen_lizengo
Das Deckblatt ist im Word-Dokument ĂĽbernommen.
  • Jetzt musst du nur noch die Schablonen mit den entsprechenden Angaben fĂĽllen – und schon ist das Word-Deckblatt fertig:
Screenshot_Word-Deckblatt_ist_fertig_lizengo
Herzlichen GlĂĽckwunsch! Das Deckblatt ist fertig.

Good to know: Je nach Uni und je nach Fach gibt es unterschiedliche Standards. Erkundige dich unbedingt vorher, ob du in Sachen Deckblatt-Gestaltung irgendwelche Vorgaben einhalten musst.

Nur noch die Nummerierung –
und deine Word-Hausarbeit wird perfekt!

Jetzt wo du schon zum Word-Hausarbeits-Profi mutiert bist, wirst du dich von den Seitenzahlen nicht abschrecken lassen. SchlieĂźlich weiĂźt du, dass das Office-Programm Seitenanpassungen in Tabellenverzeichnis & Co. in Sekundenschnelle regelt. Wir zeigen dir nun, wie du pingelige Vorgaben fĂĽr die Seitennummerierung einfach umsetzen kannst. Dabei gehen wir von folgenden Richtwerten aus:

  • Das Deckblatt muss ohne Seitenzahl sein.
  • Das Inhaltsverzeichnis, das Tabellen- und das Abbildungsverzeichnis sollen mit römischen Zahlen nummeriert werden.
  • Die Seitenzählung beginnt mit der Einleitung; dort muss also Seite 1 stehen.

Bereit? Es geht los!

Seitenzahlen einfügen: So geht’s!

Bevor du dich in das Seitenzahlen-Abenteuer begibst, solltest du noch einmal ganz kurz innehalten. Denn: Damit Word deine Hausarbeit richtig durchnummeriert, musst du dem Programm auch zeigen, wo es lang geht. Hier ist das Stichwort: Abschnittswechsel. Du solltest die Hausarbeit in Abschnitte gliedern, und zwar so, dass Word versteht, wo ein neuer Abschnitt mit eigenständiger Seitenzählung beginnt. Also: Für deine Hausarbeit braucht Word einen Abschnittswechsel:

  • Nach dem Inhaltsverzeichnis
  • Nach dem Quellenverzeichnis

Warum? Ganz einfach: So wirst du es gleich schaffen, dass die „normale“ Seitenzählung mit der Einleitung (Seite 1) beginnt und am Ende des Quellenverzeichnisses aufhört. Davor (Inhaltsverzeichnis) und danach (Tabellen-, Abbildungsverzeichnis und Eigenständigkeitserklärung) sollen römische Zahlen verwendet werden. Das Deckblatt soll ohne Seitenzahl sein. Das bekommen wir so hin. Let’s go!

So markierst du Abschnittswechsel fĂĽr deine Hausarbeit in Word

Das Procedere ist immer das Gleiche, also erklären wir es dir anhand eines Beispiels. Den anderen Abschnittswechsel kannst du dann genauso nach dem Quellenverzeichnis einfügen.

  • Gehe auf die Seite, auf die ein Abschnittswechsel folgen soll. In unserem Fall ist es das Inhaltsverzeichnis:
Screenshot_Seite_auf_der_Abschnittswechsel_folgen_soll_lizengo
Abschnittswechsel einfügen – Schritt I: Gehe dorthin, wo Word einen Cut machen soll
  • AnschlieĂźend öffnest du den Reiter „Layout“ und klickst auf „UmbrĂĽche“. In dem aufpoppenden Fenster wählst du „Nächste Seite“.
Screenshot_Umbruch_nächste_Seite_lizengo
Abschnittswechsel in Word: Welcher Umbruch soll es denn sein? Bitte auswählen!
  • Das war’s auch schon: Dein Word-Abschnittswechsel ist eingefĂĽgt. Wenn du Word bittest, dir die Formatierungssymbole anzuzeigen, dann siehst du den Cut auch direkt: „Abschnittswechsel (Nächste Seite)“:
Screenshot_Abschnittswechsel_ist_eingefĂĽgt_lizengo

Und das machst du genauso nach dem Quellenverzeichnis. Fertig? Gut, dann gehen wir zum nächsten Schritt über!

Unser Tipp: Wenn die Einleitung und das Schlusswort jeweils auf einer separaten Seite stehen sollen, dann kannst du noch die entsprechenden zwei Abschnittswechsel noch einfĂĽgen.

So wählst du die Seitenzahlen in Word richtig aus

So, jetzt hast du die verschiedenen Abschnittswechsel im Word-Dokument eingefĂĽgt. Aber damit hast du noch nicht das erreicht, was du fĂĽr die Hausarbeit noch brauchst. Wir zeigen dir nun, wie du deine Wunsch-Seitenzahlen fĂĽr jeden markierten Abschnitt nach Lust und Laune einbauen kannst.

  • Gehe auf die FuĂźzeile deiner Einleitung, also dorthin, wo die Seitenzählung beginnen soll (Seite 1):
Screenshot_Seite_auf_der_Seitenzählung_beginnen_soll_lizengo
Seitenzahlen einfĂĽgen in Word: In der FuĂźzeile spielt sich das Ganze ab.
  • Hier musst du nun die VerknĂĽpfung zur vorigen FuĂźzeile aufheben. DafĂĽr deaktivierst du den Button „Mit vorheriger verknĂĽpfen“ (oben in der Leiste). Nun ist der Button in der Leiste nicht mehr markiert und der Hinweis „Wie vorherige“ unten rechts in der FuĂźzeile ist – wie du siehst – verschwunden:
Screenshot_VerknĂĽpfung_mit_voriger_Seite_aufgehoben_lizengo
Damit Word die Seitenzahlen richtig einfügt: Hebe zunächst die Verknüpfung auf.
  • Um nun in der FuĂźzeile die gewĂĽnschten Seitenzahlen einzufĂĽgen, klickst du auf „Seitenzahl“:
Screenshot_Seitenzahlen_einfĂĽgen_in_Word_lizengo
Seitenzahlen einfĂĽgen: Word hat die passende Funktion fĂĽr dich.
  • Word klappt ein MenĂĽ auf. Hier gehst du auf „Seitenzahlen formatieren“:
Screenshot_Seitenzahlen_formatieren_in_Word_lizengo
Seitenzahlen in Word formatieren: Hier geht’s lang!
  • Und schon gelangst du dorthin, wo du das Erscheinungsbild der Seitenzahlen sowie den Wert, ab dem die Seitenzählung beginnen soll, festlegen kannst:
Screenshot_Seitenzahlen-Formatierung_kann_beginnen_lizengo
Word meldet sich zu Wort: „Deine Seitenzahlen, bitte!“
  • Sobald du das Zahlenformat ĂĽberprĂĽft hast, schaust du nach, ob im Feld „Beginnen bei“ der richtige Wert steht (in unserem Fall „1“). Dann klickst du auf „OK“.

Unser Tipp: Bitte wundere dich nicht: Es scheint zunächst so, als hätten deine Eingaben nichts gebracht. Aber keine Sorge: Die Seitenzählung hat Word gespeichert. Es fehlt nur noch ein Schritt, dann siehst du auch die Ziffer 1 an gewünschter Stelle erscheinen.

  • Gehe nun erneut auf „Seitenzahl“ und wähle dieses Mal im MenĂĽ „Seitenende“ (die Seitenzahlen sollen ja in der FuĂźzeile erscheinen). Klicke nun auf „Einfache Zahl 2“, damit die Ziffer mittig erscheint:
Screenshot_Seitenzahlen_in_Word_einrichten_lizengo
Verrate es Word: Seitenzahlen links, mittig oder rechts ausrichten?

Good to know: Soll Word die Seitenzahlen links ausrichten? Dann ist die Vorlage „Einfache Zahl 1“ die richtige Option. Oder doch lieber rechts? Hierfür ist die Vorlage „Einfache Zahl 3“ zuständig.

Römische Zahlen für die Seitenzahlen in der Hausarbeit?
Word hilft!

Du erinnerst dich: Im Inhaltsverzeichnis sowie in den Abbildungs- und Tabellenverzeichnissen wolltest du römische Zahlen für die Seitenzahlen verwenden. Allerdings steht das Inhaltsverzeichnis vor der Einleitung und die anderen beiden Verzeichnisse nach dem Schlusswort. Auch das bekommst du in wenigen Schritten hin. Dabei wird dein Inhaltsverzeichnis auf Seite I (römisch I) stehen und die Tabellen- und Abbildungsverzeichnisse auf Seiten II bzw. III stehen. Bist du bereit?

  • Zunächst rufst du – wie gehabt – das Formatierungsfenster auf, in dem du die oben beschriebenen Schritte wiederholst.
    • Nun klappst du das Zahlenformat-MenĂĽ auf, indem du auf den Pfeil rechts klickst. Wenn du runterscrollst findest du auch gleich die römischen Zahlen.
    • ĂśberprĂĽfe noch, dass im Feld „Beginnen bei“ die römische Seitenzahl I steht.
    • Bestätige anschlieĂźend deine Auswahl mit „OK“.
Screenshot_Römische_Zahlen_für_Seitenzahlen_in_Word_lizengo
Römische Zahlen? Word hat sie selbstverständlich im Gepäck!
  • Dann wählst du noch die gewĂĽnschte Positionierung (wie oben beschrieben). Und schon siehst du es: Dem Inhaltsverzeichnis hat Word die römische Zahl I vergeben:
Screenshot_die_römischen_Zahlen_sind_eingefügt_lizengo
Und schon hat Word die römische Zahl für dich gezaubert!
  • Jetzt gehst du in die FuĂźzeile des Tabellenverzeichnisses und öffnest erneut das dir nun bestens vertraute Formatierungsfenster.
    • Dort wählst du wieder (unter „Zahlenformat“) die römischen Zahlen aus.
    • Allerdings musst du nun unter „Beginnen bei“ den Wert auf „II“ setzen.
    • AnschlieĂźend klickst du auf „OK“:
Screenshot_Seitenzahlen_ab_Seite_zwei_römisch_lizengo
Seitenzahlen ab Seite 2? In römischen Zahlen bitte!
  • Jetzt nur noch die mittige Ausrichtung deiner römischen Seitenzahlen an Word ĂĽbermitteln. Geschafft: Dein Tabellenverzeichnis beginnt auf Seite II:
Screenshot_römische_Seitenzahlen_mittig_ausgerichtet_lizengo
Römische Zahlen in Word – mittig und mit Seitenzahlen ab Seite II

Unser Tipp: Vergiss bitte nicht, am Ende dein Inhaltsverzeichnis zu aktualisieren! Wie es geht, haben wir dir oben erklärt. Et voilà: Die Seitenzahlen stehen nun goldrichtig im Inhaltsverzeichnis:

Screenshot_Word-Inhaltsverzeichnis_mit_aktualisierten_Seitenzahlen_lizengo
Nur noch Inhaltsverzeichnis aktualisieren – und deine Hausarbeit in Word ist up-to-date!

Deine Hausarbeit in Word erstellen:
Mit Software von lizengo

Du siehst es: Hättest du die ganzen Formatierungen manuell vornehmen müssen, hätte es definitiv länger gedauert. Und das Ergebnis hätte sicherlich bei Weitem nicht so gut ausgesehen. Du hast schon das passende Word-Programm daheim? Sehr gut! Dann kannst du unsere Tipps und Tricks anwenden, die Selbstständigkeitserklärung unterschreiben – und die Arbeit ist abgabereif. Du hast die Software noch nicht? Keine Bange: Im lizengo-Shop findest du das passende Word-Programm für wenig Geld. Unser geschulter Customer Service steht dir mit Rat und Tat zur Seite!

Unser Tipp: Wir empfehlen dir, direkt ein Office-Paket zu kaufen. Denn damit erwirbst du kostengünstig nicht nur Word, sondern auch unter anderem noch Excel und PowerPoint. Diese Programme wirst du im Studium sehr schnell zu schätzen wissen. Wenn du wissen willst, wie du für dein nächstes Referat eine überzeugende PowerPoint-Präsentation erstellen kannst, hält unser Magazin auch hier nützliche Tipps für dich bereit.

Und wie ist deine profimäßig in Word erstellte Hausarbeit angekommen? Wir sind sehr gespannt auf deinen Kommentar!

(Visited 32 times, 1 visits today)
Last modified: 22. Juli 2020